Berufliche Rehabilitation mit Long-COVID oder Post-COVID

Spezialisierte Leistungen zur Teilhabe am Arbeitsleben (LTA) bei länger anhaltenden Leistungseinschränkungen nach Coronaerkrankung.

Die Bandbreite der Symptome bei Long-COVID als auch Post-COVID ist groß. Auch die Ausprägung der gesundheitlichen Beeinträchtigung variiert in der Art und Schwere und schränkt Betroffene mit Wirkung auf das Privat- und Arbeitsleben mehr oder weniger massiv ein. Eine absehbare Rückkehr ins Berufsleben kann ohne professionelle Hilfe als kaum überwindbares Hindernis empfunden werden, insbesondere, wenn eine betriebliche Wiedereingliederung (BEM) und bisherige Angebote der beruflichen Reha nur unzureichend geeignet sind, um diese Problematik aufzugreifen.

Wie helfen wir bei der Rückkehr in Arbeit mit Long-COVID oder Post-COVID?

Ein interdisziplinäres Team der INN-tegrativ hat anhand vorliegender Studien und Informationen aus der medizinischen Reha ein Angebot Berufliche Rehabilitation für an Long-/Post-COVID erkrankte Menschen entwickelt, dass die besonderen Bedarfe an eine berufliche Rehabilitation für an Long-COVID oder Post-COVID Erkrankte aufgreift. Dabei haben wir insbesondere berücksichtigt, dass die bekannten Reha-Angebote oder eine betriebliche Wiedereingliederung (z. B. über das Hamburger Modell) nicht immer ausreichend geeignet sind, die Rückkehr an den Arbeitsplatz zu gewährleisten.

Wir haben für die folgenden Zielgruppen die wichtigsten Infos über die spezialisierten Angebote für die berufliche Rehabilitation für Long-COVID/Post-COVID zusammengestellt: