Arbeitsmarktintegration

Angebote im Tagespendelbereich.

Mit unseren Standorten in Niedersachsen und Bremen können wir Ihren Kunden/Ihren Kundinnen viele Angebote im Tagespendelbereich bereitstellen. Ein Aufenthalt im Internat ist für die Teilnehmenden somit oftmals nicht notwendig oder die Dauer kann deutlich reduziert werden. 

Im Gegensatz zu meist zweijährigen Umschulungen, legt das JobINN den Schwerpunkt nicht zwingend auf die Qualifizierung. Wir orientieren uns vielmehr an den im Assessment festgestellten Kompetenzen und wohnortnah verfügbaren Jobchancen. Auf dieser Grundlage planen wir die Integration in Arbeit innerhalb eines Jahres. 

Dieses Angebot bieten wir an allen Standorten an.

Hinweis: Aus AVANTI wurde JobINN. Ihre Alternative zur "AVANTI Phase Festigung und Stabilisierung" ist zukünftig die JobINN Integrationsmaßnahme mit Einstieg in die Stabilisierungsphase. Weitere Informationen finden Sie hier.  

JobINN Integrationsmaßnahme
Die JobINN Integrationsmaßnahme ist eine berufliches Integrationsangebot mit dem Ziel der passgenauen Vermittlung der Teilnehmenden in den ersten Arbeitsmarkt. Im Team wird auf Basis der beruflichen Erfahrungen und unter Berücksichtigung der gesundheitlichen Einschränkungen das individuelle Integrationsziel definiert. Fehlende  oder unzureichende Kenntnisse, die zur Arbeitsmarktintegration notwendig sind, werden in einer fachlichen Qualifizierung aufgefrischt oder neu vermittelt.
 
Abhängig von den Voraussetzungen der Teilnehmenden können unterschiedliche Einstiege in die JobINN Integrationsmaßnahme gewählt werden:
 
  • Bewerbungscoaching
  • Arbeitsplatzorientierte Teilqualifikation
  • Betriebliche Praxisphase
  • Stabilisierungsphase
JobINN beinhaltet stets auch Praktika vorzugsweise in wohnortnahen Betrieben, um den passgenauen Arbeitsplatz zu finden. Während der gesamten Zeit werden die Teilnehmenden von einem Experten-Team rund um seine Vermittlung unterstützt und aktiv begleitet.
 
Schritt für Schritt unterstützen wir die Teilnehmenden dabei:
  • ein Profil der eigenen Stärken und Qualifikationen zu entwickeln,
  • Vergessenes zu aktualisieren und bei Bedarf neue Qualifikationen zu erlernen,
  • Bewerbungsunterlagen auf den aktuellen Stand zu bringen,
  • passende freie Stellen zu finden und
  • Bewerbungsgespräche vorzubereiten und durchzuführen.
Zielgruppe
Dieses Angebot richtet sich an Teilnehmende, die
  • ihre bisherige Tätigkeit aufgrund gesundheitlicher Probleme nicht mehr ausüben können,
  • Hilfe beim beruflichen Wiedereinstieg benötigen.

Damit bietet JobINN insbesondere auch älteren Teilnehmenden neue und realistische Perspektiven.

Flyer zum Download

Weitere Printmedien finden Sie in unserem Downloadbereich.

FAQ - Häufig gestellte Fragen:

Was ist eigentlich JobINN?

Die Bezeichnung JobINN steht letztendlich für drei Angebote unseres Hauses.

  1. Im JobINN Assessment ermitteln wir für die Rehabilitanden den am besten geeigneten Weg zurück in Arbeit. Je nach Bedarf wird die Umschulungs- als auch Integrationsfähigkeit und Belastbarkeit überprüft.
  2. Die JobINN Integrationsmaßnahme ist eine Möglichkeit zur schnellen Rückkehr in den Arbeitsmarkt. Abhängig von der Einschätzung im Assessment, steigen die Rehabilitanden bei uns ein mit Bewerbungscoaching, betrieblicher Phase, arbeitsplatzorientierter Teilqualifikation oder mit einer mehrmonatigen Stabilisierungsphase.
  3. Im Bewerbercenter "JobINN" haben die Rehabilitanden die Möglichkeit, Ihre Bewerbungsunterlagen fertigzustellen, Stellenangebote zu suchen oder sich auf Vorstellungsgespräche vorzubereiten und werden dabei von unseren Integrationscoaches beraten und betreut. Diese JobINN-Center gibt es in den drei Berufsförderungswerken. In den Beruflichen Reha- und Integrationszentren übernehmen die Reha- und Integrationsmanager diese Aufgabe.

 

Welche JobINN Assessments gibt es?

Das JobINN Assessment teilt sich in drei Profile auf, in denen sowohl die Umschulungs- als auch Integrationsfähigkeit überprüft werden:

  1. JobINN Assessment - Profil: Qualifizierung (Eignungsabklärung/Arbeitserprobung)
    Das Profil Qualifizierung dient zur Überprüfung der Umschulungsfähigkeit. Hier wird im Rahmen einer Eignungsabklärung das geeignete Berufsbild ermittelt und die Eignung des Rehabilitanden während einer Arbeitserprobung getestet.
  2. JobINN Assessment - Profil: Integration
    Dieses vierwöchige Assessment ist gut geeignet bei körperlichen und/oder psychischen Erkrankungen, wenn die Rehabilitanden Berufserfahrungen mitbringen und eine schnelle und möglichst wohnortnahe Rückkehr in Arbeit bevorzugen.
  3. JobINN Assessment - Profil: Stabilisierung mit erhöhter psychosozialer Begleitung (EA/AP-S)
    Für Menschen mit oder nach seelischen Erkrankungen ist diese Prüfung der Umschulungsfähigkeit gedacht. In der Eignungsabklärung (EA) ermitteln wir für machbare berufliche Schwerpunkte. In der Arbeitserprobung (AP-S) prüfen wir dann die Eignung für ein ausgewähltes Berufsbild. Diese Erprobung wird in einem unserer Berufsförderungswerke durchgeführt (Goslar, Bad Pyrmont, Bookholzberg) ist aber auch in Kooperation mit einem Betrieb wohnortnah möglich.
An welchen Standorten ist JobINN verfügbar?

Die JobINN Assessment Profile Integration und Stabilisierung sind an jedem Standort verfügbar. Eine Besonderheit gibt es bei den Rehabilitanden der Beruflichen Reha- und Integrationszentren (BRIZ) allerdings: Die Arbeitserprobung wird hier nicht im BRIZ, sondern in einem unserer Berufsförderungswerke oder in Kooperation mit einem Betrieb vor Ort durchgeführt.

Das JobINN Assessment Profil Qualifizierung ist ausschließlich an unseren Berufsförderungswerken verfügbar.

Die JobINN Integrationsmaßnahme ist an jedem Standort der INN-tegrativ gGmbH verfügbar.

Sind die Beginntermine beim JobINN festgelegt?

Für das JobINN Assessment gibt es feste Beginntermine, die Sie gern unserer Angebotsmeldung im Downloadbereich entnehmen können.

Der Einstieg in die JobINN Integrationsmaßnahme ist individuell planbar. Lediglich bei Einstieg in die Stabilisierungsphase gibt es feste Starttermine, da wir hier Gruppenangebote haben.

Wie lange dauert die JobINN Integrationsmaßnahme?

Die JobINN Integrationsmaßnahme dauert regulär sechs Monate und kann verlängert werden auf eine Dauer von neun Monaten. Sie endet jedoch sofort, wenn innerhalb dieser Zeit ein geeigneter Arbeitsplatz gefunden wurde.

Muss ich zwingend neun Monate für die Integrationsmaßnahme anmelden?

Die Anmeldung über einen Zeitraum von sechs Monaten ist seitens der Leistungsträger festgelegt worden. Eine Verlängerung der Maßnahme auf neun Monate ist problemlos möglich.

Kann ich während der Integrationsmaßnahme Zwischengespräche führen?

Auf jeden Fall. Zwischengespräche sind möglich und auch gewünscht. Die gewohnte Praxis wird beibehalten. Die Termine werden mit den zuständigen Kolleginnen und Kollegen direkt am Standort vereinbart.

Welche Einstiegsmöglichkeiten gibt es bei der Integrationsmaßnahme?

Insgesamt gibt es vier Möglichkeiten für den Einstieg eines Rehabilitanden:

  1. Praxisphase
  2. Arbeitsplatzorientierte Teilqualifizierung
  3. Bewerbungstraining
  4. Stabilisierungsphase

Je nach Unterstützungsbedarf beginnen die Teilnehmenden mit verschiedenen Inhalten.