Reha-Assessment

Unser Assessment im Überblick.

Wenn in der Beratung mit Ihrem Kunden/Ihrer Kundin nicht ausreichend geklärt werden kann, welcher Beruf in Zukunft der Richtige für sie/ihn ist, erarbeiten wir in unseren Reha-Assessment-Angeboten Perspektiven.

Mit Blick auf die persönlichen und gesundheitlichen Voraussetzungen der Teilnehmenden unterstützen wir dabei tragfähige, erfolgversprechende und individuelle Wege zu entwickeln. Reale Erprobungen in verschiedenen Berufsfeldern helfen Stärken und Neigungen zu entdecken. Je nach Ihrem individuellen Orientierungsbedarf umfasst das Reha-Assessment folgende Angebote:

  • Ermittlung der Belastungsfähigkeit durch die medizinische Begleitung
  • Erhebung des Begabungsprofils durch die psychologische Begleitung
  • Empfehlungen und Informationen aus allen Berufsfeldern

Im Ergebnis erstellen wir ein fundiertes und standardisiertes Gutachten als Orientierung für Sie und Ihren Kunden. 

Übrigens: An unseren kostenfreien Info-Tagen können sich Ihre Kunden/Ihre Kundinnen unverbindlich über unsere Angebote informieren. Auch Hospitationen organisieren wir gern.

JobINN Assessment
Das JobINN Assessment zielt darauf ab, den am besten geeigneten Weg zurück in Arbeit zu ermitteln und ist grundsätzlich modular aufgebaut. Wir unterscheiden drei Profile: Qualifizierung, Integration und Stabilisierung mit erhöhter psycho-sozialer Begleitung.
 
Ein Wechsel innerhalb dieser Schwerpunkte während der Teilnahme ist in Absprache möglich. Am Ende steht eine Empfehlung über das weitere Vorgehen. Das JobINN Assessment kann die bisherigen Angebote Arbeitserprobung, Berufsfindung und Berufsfindung-Spezial ersetzen. Diese klassischen Angebote können jedoch auch wie bisher gebucht werden. Wir beraten Sie gern zu dem für Ihren konkreten Fall passendsten Angebot.
 

Profile

Das JobINN Assessment mit dem Profil Qualifizierung dient der Überprüfung der Umschulungsfähigkeit und der Ermittlung eines Umschulungsziels.
Vergleichbar mit der Arbeitserprobung und Berufsfindung.
Dauer: 1 – 2 Wochen
 
Das JobINN Assessment mit dem Profil Integration (mit IMPULS-Analyse) dient zur Überprüfung der Integrationsfähigkeit mittels zielgerichteter Anpassungs-und Teilqualifizierung.
Dauer: ca. 4 Wochen
 
Das JobINN Assessment mit dem Profil Stabilisierung mit erhöhter psycho-sozialer Begleitung ist bei Bedarf an zusätzlichen Angeboten zur Überprüfung der Umschulungsfähigkeit bzw. Entwicklung eines Integrationsweges zu wählen.
Vergleichbar mit der Berufsfindung-Spezial
Dauer: 6 Wochen
 
Weitere Printmedien finden Sie in unserem Downloadbereich.
Arbeitserprobung/Berufsfindung
Arbeitserprobung (AP)
Bei der Arbeitserprobung handelt es sich um das JobINN Assessment mit dem Schwerpunkt Umschulung, in dem wir überprüfen, ob der ausgewählte Beruf zu den Stärken und Neigungen des Teilnehmenden passt. Unser Assessment-Team berät Ihre Kunden in diesem Prozess. Die praktische Erprobung in dem angestrebten Beruf sorgt für einen ganz konkreten Einblick in die Anforderungen des Berufs.
 
Berufsfindung (BF)
Bei der Berufsfindung handelt es sich um das JobINN Assessment mit dem Schwerpunkt Umschulung. Hier informiert sich die/der Teilnehmende über verschiedene Berufe und ihre konkreten Anforderungen. Vielfältige Aspekte wie das intellektuelle Leistungsvermögen und die gesundheitlichen Voraussetzungen sowie die Chancen auf dem Arbeitsmarkt müssen mit den persönlichen Interessen und Wünschen abgeglichen und in Einklang gebracht werden. Sie führen praktische Arbeiten und Hospitationen durch, erhalten bei uns arbeitspädagogische und psychologische Hilfestellungen und werden arbeitsmedizinisch untersucht. Ergebnis dieses Angebots ist ein Berufsvorschlag, der die individuellen Wünsche der/des Teilnehmenden sowie Ihre Interessen berücksichtigt. Unter Einbeziehung der Chancen späterer Beschäftigungsmöglichkeiten wird eine für alle Beteiligten sinnvolle und realistische Berufsperspektive erarbeitet.
 
Berufsfindung-Spezial (BF-S)
Bei der Berufsfindung-Spezial handelt es sich um das JobINN Assessment mit dem Schwerpunkt psycho-soziale Begleitung. Dieses Angebot wendet sich an Teilnehmende mit einer psychischen Vorerkrankung oder einer psychischen Behinderung und die noch keine Vorstellungen über den weiteren beruflichen Lebensweg haben. Neben der allgemeinen intellektuellen Leistungsfähigkeit, dem Schulwissen in den Kulturtechniken und den gesundheitlichen Voraussetzungen werden die Motivation und die Arbeitsfähigkeit in modular aufgebauten Erprobungseinheiten überprüft und mit dem individuellen Berufsinteresse abgeglichen.
 
Ergebnis der Angebote ist ein ausführlicher Bericht mit unserer Empfehlung für die weitere berufliche Rehabilitation, die die individuellen Interessen, Ressourcen und Problematiken sowie Ihre Interessen unter Berücksichtigung der aktuellen Arbeitsmarktlage und der Vermittlungschancen einbezieht.
Psychologische Eignungsuntersuchung (PSU)
Die Psychologische Eignungsuntersuchung (PSU) umfasst eine psychologische Testerhebung mit anschließender Beratung durch den zuständigen Psychologen. Dabei wird auf die beruflichen Möglichkeiten Ihrer Kunden eingegangen.
 
Getestet werden unter anderem
  • Rechenkenntnisse,
  • Rechtschreibung
  • Sprachfreies, formallogisches Denken
  • Aufmerksamkeits- und Konzentrationsleistung
  • Merkfähigkeit
  • Räumliches Vorstellungsvermögen
  • Mechanisch-technisches Verständnis
Voraussetzung für die Teilnahme an der PSU ist die Beherrschung der deutschen Sprache, und zwar in dem Maße, dass die Testung vom Verständnis her sinnvoll durchgeführt werden kann. Ihre Kunden sollten psychisch so stabil sein, dass sie den Anforderungen einer 4- bis 5-stündigen Testung gewachsen sind.
Arbeitserprobung für Arbeitspädagogen
Die Arbeitserprobung für Arbeitspädagogen richtet sich an Teilnehmende, die bereits eine recht konkrete Vorstellung über die Tätigkeit der Arbeitspädagogen haben, bei denen aber noch offene Fragen beantwortet werden müssen. Im Mittelpunkt des Angebots steht ein 14-tägiges Praktikum. Dieses Praktikum absolviert der/die Teilnehmende im Pendelbereich des BFW.
 
Formale Voraussetzungen
Die Qualifizierung/Umschulung zum Arbeitspädagogen schließt mit dem Zertifikat der geprüften Fachkraft zur Arbeits- und Berufsförderung ab.
 
Voraussetzungen für diese Umschulung sind
  • eine mit Erfolg abgelegte Abschlussprüfung in einem anerkannten Beruf und eine mindestens zweijährige Berufspraxis oder
  • eine mindestens sechsjährige Berufspraxis. Sechs Monate davon müssen in Tätigkeiten abgeleistet worden sein, die wesentliche Bezüge zu den Aufgaben einer Fachkraft für Arbeits- und Berufsförderung haben.